Mi 26
Februar 2020
20:00
Konzert
Kesselhaus
Mitch Ryder
feat. Engerling 75th Birthday Celebration Tour
Man brauchte nur in den Gesichtern der Fans vor der Bühne zu lesen und wusste: So verdammt gut war das Rock-Nebelhorn aus Detroit schon lange nicht mehr. Jede neue Tour ist wie ein nächster Schritt zum bluesgefärbten Gipfel. Landauf, landab hat Mitch Ryder im vergangenen Winter schmerzgetränkte Messen der Rockmusik zelebriert: 28 Konzerte in 32 Tagen. Er kommt auf die Bühne und gibt alles. Zwei Stunden lang. Beseelt ging das Publikum nach dem Konzert heimwärts. „So würde Jim Morrison mit 71 klingen“, schrieb die ehrwürdige ZEIT , der WDR widmete dem Rock-Haudegen eine einstündige Hörfunk-Reportage und die Berliner Zeitung fragte: „Wann haben die Stones ‚Gimme Shelter’ zuletzt so hingelegt, vor vierzig Jahren vielleicht?“ Jetzt ist der Sänger mit dem lauernden Vibrato in der Stimme wieder unterwegs durch die Clubs und Säle mit seiner aktuellen Europa-CD „Stick This In Your Ears“ (BuschFunk, 2018) im Tourgepäck, „Das ist vielleicht mein wichtigstes und ganz sicher eines der besten Alben, die ich je gemacht habe“, sagt Mitch Ryder über dieses Album das den Vergleich mit seinem 1979er Meisterstücks „Naked But not Dead“ nicht zu scheuen braucht. Im neuen Kinofilm von Quentin Tarantino „Once Upon a Time in Hollywood“ ist Mitch mit „Jenny Take a Ride“ Part des Soundtracks. Außerdem erschien im Juli 2019 in den USA „Detroit Break Out!“, auf der Ryder mit Gastmusikern 14 Soul- und Rock- Hymnen seiner Generation auf seine ganz eigene Weise aufsaugt und moduliert.
Mitch Ryder<br><small><small>feat. Engerling 75th Birthday Celebration Tour</small></small>
Do 27
Februar 2020
20:00
Konzert
Kesselhaus
Alice Merton   *** ausverkauft *** Der „No Roots“-Star ist zurück auf der Bühne. Mit neuen Songs 2020 auf ausgedehnter Deutschlandtournee Dass man in der heutigen Zeit als Musiker auch mal auf sein Bauchgefühl hört, zeugt nicht nur von Stärke, sondern zeigt auch, wie man trotz viel Kritik einen Song selbst herausbringen kann und dieser am Ende ein weltweiter Hit wird. Alice Merton hat mit „No Roots“ deutsche Musikgeschichte geschrieben und zu Recht zahlreiche Auszeichnungen abgesahnt. Im kommenden Jahr geht die Sängerin, die aktuell in der Jury von „The Voice of Germany“ sitzt, ausgiebig auf Tour und wird zwischen dem 23. Februar und dem 2. März 2020 sechs deutsche Städte besuchen. Alice Merton kam zwar in Frankfurt auf die Welt, verbrachte aber den Großteil ihrer Kindheit und Jugend in den USA, Kanada sowie England. In einem Leben zwischen den Kontinenten und Kulturen hat die junge Künstlerin irgendwann festgestellt, dass Heimat kein bestimmter Ort sein muss, sondern es die Menschen sind, die einen alltäglich umgeben. Dieses Gefühl wollte Alice Merton in einen Song packen – Die Geburtsstunde von „No Roots“. Auch wenn die Singer-Songwriterin mehrere Angebote von Plattenfirmen vorliegen hatte, hat sie sich für einen ungewöhnlichen Weg entschieden und zusammen mit ihrem Manager ein eigenes Label gegründet. Zu viel Herzblut hängt in dem Song, als dass sich Alice auf Kompromisse und Änderungswünsche einlassen wollte. „No Roots“ wird im Dezember 2016 veröffentlicht und steigt weltweit in die Charts ein. Insgesamt verkauft die Wahl-Berlinerin über eine Million Exemplare der Single und erhält zwei Gold- sowie sieben Platin-Auszeichnungen. Zudem erhält Alice Merton für die Single sowie die gleichnamige EP (2017) zahlreiche Nominierungen und Awards, wie den ECHO Pop in der Kategorie „Künstlerin Pop National“ und den Deutschen Musikautorenpreis. In den darauffolgenden zwei Jahre meistert Alice den Spagat zwischen Konzerten, Festivals, Songwriting, Familie und TV-Auftritten (u.a. Jimmy Kimmel) mit Bravour. All der Schweiß und die Mühen lohnen sich: Nach den Singles „Hit the Ground Running“ (2017), „Why So Serious“, „Lash Out“ und „Funny Business“ (alle drei 2018) erscheint Anfang des Jahres mit „Learn to Live“ der letzte Vorbote zum Debütalbum „MINT“ (2019). Keine zehn Monate später erscheint nun am 18. Oktober die Album-Deluxe-Version „Mint +4“ mit vier bisher unveröffentlichten Songs. Wer die beliebte „The Voice of Germany“-Jurorin einmal live erleben will, hat dazu ab Februar 2020 die Gelegenheit. Alice Merton wird in München, Frankfurt, Stuttgart, Berlin, Köln und Hamburg auf die Bühne gehen und für einen unvergesslichen Abend sorgen. (c) Danny Jungslund
Alice Merton
Fr 28
Februar 2020
20:00
Konzert
Kesselhaus
Two Feet
Special Guest: REN
  *** ausverkauft *** Mit Zachary William „Bill“ Dess, der unter dem Pseudonym Two Feet seine Musik veröffentlicht, beehrt uns im Februar 2020 einer der weltweit meistgestreamten neuen Künstler mit einer exklusiven Deutschland-Show. Der junge Twenty-Something aus New York veröffentlichte seinen ersten eigenen Song Ende 2016. Seither steigt sein Stern in der Onlinewelt in rasantem Tempo. Allein auf Spotify wurde seine Musik bislang über 500 Millionen Mal gehört. Grund dafür: Eine feine Balance zwischen traditionellem Singer-Songwriter-Sound und postmodernen Notebook-Klängen. Am 28. Februar kann man Two Feet, der live von einem Freund an Drums und Keyboards begleitet wird, im Berliner Kesselhaus erleben. Bill Dess wusste früh, dass nur die Musik der passende Berufsweg für ihn sein kann. Zunächst arbeitete er als Gitarrist und Sänger bei Formationen zwischen Jazz, Blues und Pop, um sich und sein Songwriting auszuprobieren. Ende 2016 kam dann als Solokünstler der Schritt in die Onlinewelt unter dem Künstlernamen Two Feet. Gleich der erste Song „Go Fuck Yourself“ geriet zu einem viralen Hit, sammelte innerhalb weniger Wochen viele Millionen Klicks und steht aktuell bei über 240 Millionen Plays auf Spotify und knapp 44 Millionen SoundCloud-Streams. Damit bewies Two Feet direkt zu Anfang, dass er einen ganz eigenen Klang zwischen ätherischem Mystizismus, dunklem Blues und drückenden Hip-Hop-Beats aufweist. Als 2017 seine erste EP „First Steps“ erschien, sprach man bereits in den ganzen USA von diesem neuen Künstler. Entsprechend stieg „Go Fuck Yourself“ bis auf Platz 36 der Billboard-Rock-Charts. Die nächste Single „I Feel Like I'm Drowning“ schaffte es sogar bis auf Platz 13 dieser Hitliste sowie bis auf Platz 1 der US-Alternative Charts – das alles ohne einen physischen Release. Seit Veröffentlichung seiner dritten EP „A 20 Something Fuck (Part 1)“ macht sich Two Feet daran, die ganze Welt zu erobern. Zu Recht, denn sein Style aus Blues, Singer-Songwriter-Sound und teils höchst angriffslustigen, dunklen Beat- und Bass-Spuren trifft episch den Zeitgeist. Live ist der Songwriter und Producer am 28. Februar 2020 zu Gast im Kesselhaus, Berlin für einen exklusiven Deutschlandtermin. Foto: Paradigm
Two Feet<br><small>Special Guest: REN</small>
Sa 29
Februar 2020
20:00
Konzert
Kesselhaus
Mustafa Ceceli & Ekin Uzunlar Mustafa Ceceli ist ein türkischer Popmusiker. Ceceli begann bereits im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. Nach der Schulausbildung studierte er zunächst an der Universität Ankara 6 Semester Veterinärmedizin und spielte nebenbei mit Bands. Danach wechselte er nach Istanbul an die Yeditepe Üniversitesi, wo er ein Studium der Betriebswirtschaft abschloss.2009 wandte sich Ceceli, nachdem er Kontakte geknüpft hatte, ganz dem professionellen Musikgeschäft zu und veröffentlichte sein erstes Album. Es folgten fünf weitere Alben, und mehr als 20 der Singleauskopplungen erreichten Platzierungen in den Top 10 der türkischen Popcharts. Seit 2015 betreibt er einen eigenen Verlag, der ebenfalls über Doğan Music veröffentlicht. Er gewann zweimal die türkische Version des Grammy Awards Türkiye Müzik Ödülleri: in den Kategorien „Bestes Album“ im Jahr 2010 und als „Bester männlicher Sänger“ im Jahr 2014. Ekin Uzunlar ist ein junger und sehr erfolgreicher Sänger von 28 Jahren. Er ist das erste Mal mit sieben Jahren mit Musik in Verbindung gekommen. Mit acht Jahren begann er mit der gestrichenen Kastenhalslaute (Kemence) zu spielen, was ein sehr typisches Musikinstrument fürden geographischen Bereich des Schwarzen Meeres der Türkei ist. Das Zusammenspiel zwischen der Musik aus dem Schwarzen Meer und seiner Kastenhalslaute ist der ausschlaggebende Grund für seinen großen Erfolg in der Musikbranche. Auf seinen Weg unterstützten ihn verschiedene berühmte Sänger, unter anderem auch Mustafa Ceceli, mit dem er auf dem Konzert am 29.02.2020 auftreten wird. Ticket-Vorverkaufstellen: 1. Aydin Kasetcilik Musik und Videoläden (Kottbusser Str. 6; 10999 Berlin Kreuzberg) 2. Foto Flash (Karl-Marx-Straße 144; 12043 Berlin Neukölln)  3. Foto Flash (Badstraße 67,13357 Berlin Gesundbrunnen)  Foto: Presse_consense
Mustafa Ceceli & Ekin Uzunlar